| | | | | |

JETZT SOFORT HANDELN: EU-STOP FÜR GLYPHOSAT!

JETZT HANDELN, UM DIE ZULASSUNG VON GLY·PHO·SAT FÜR WEITERE 10 JAHRE ZU VERHINDERN!

Gerade jetzt hat die Parkinson-Gemeinschaft in ganz Europa die entscheidende Chance, den Einsatz des umstrittenen Pestizids Glyphosat zu stoppen – das mit Risiken fĂŒr die öffentliche Gesundheit wie Krebs, Parkinson und anderen neurodegenerativen Erkrankungen in Verbindung gebracht wird – aber wir mĂŒssen schnell handeln .

Es gibt keine Heilung fĂŒr Parkinson, aber dies ist eine Chance, dazu beizutragen, einer möglichen Ursache von Parkinson vorzubeugen und die öffentliche Gesundheit zu schĂŒtzen.

WARUM SIND WIR BESORGT ÜBER GLY·PHO·SAT?

Glyphosat ist das am hĂ€ufigsten verwendete Pestizid in Europa, es gibt jedoch noch keine konkreten Beweise dafĂŒr, dass es sicher ist. Viele nationale und internationale Parkinson-Experten sind der Ansicht, dass die derzeitige EU-PrĂŒfung und -Zulassung von Glyphosat fehlerhaft ist.

Was wir jedoch wissen, ist, dass Glyphosat mit dem Verlust der biologischen Vielfalt und dem Bienensterben in Verbindung steht, und was am alarmierendsten ist, es gibt zunehmend Hinweise darauf, dass es eine mögliche Ursache fĂŒr Parkinson ist .

Beispielsweise gibt es Hinweise darauf, dass ein Zusammenhang zwischen der Exposition gegenĂŒber Glyphosat und einer SchĂ€digung der spezifischen Gehirnregion besteht, die an der Parkinson-Krankheit beteiligt ist. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass Landwirte und Anwohner, die in der NĂ€he landwirtschaftlicher FlĂ€chen leben, ein deutlich erhöhtes Risiko haben, an Parkinson zu erkranken .

An anderer Stelle deuten Studien auch darauf hin, dass die langfristigen Auswirkungen der Glyphosatexposition Krebs, Unfruchtbarkeit, Schwangerschaftsprobleme, Geburtsfehler und Atemwegserkrankungen umfassen .

ERFAHRE MEHR ZU PARKINSON: https://parkinson-journal.de/wp-content/uploads/2023/11/FAQ-Deutsch.pdf

WAS KÖNNEN WIR GEGEN GLY·PHO·SAT TUN?

Die EuropĂ€ische Kommission stimmt am Donnerstag, 16. November 2023, ĂŒber eine vorgeschlagene VerlĂ€ngerung der Lizenz zur Verwendung des umstrittenen Pestizids Glyphosat um zehn Jahre ab. Die EU-Mitgliedstaaten dĂŒrfen ĂŒber diesen Vorschlag abstimmen.

Bei einer frĂŒheren Abstimmung im Oktober gelang es nicht, die erforderliche qualifizierte Mehrheit fĂŒr die Verabschiedung der Erneuerung zu erreichen, sodass am 16. November eine weitere Abstimmung stattfinden wird. Dies hat uns die einmalige Gelegenheit gegeben, unserer Stimme Gehör zu verschaffen.

Wir mĂŒssen die europĂ€ischen Regierungen und politischen EntscheidungstrĂ€ger davon ĂŒberzeugen, bei der erneuten Abstimmung am 16. November gegen die VerlĂ€ngerung zu stimmen.

Wir schlagen vor, die Zulassung von Glyphosat um ein Jahr zu verlĂ€ngern, damit die notwendigen unabhĂ€ngigen wissenschaftlichen Untersuchungen durchgefĂŒhrt werden können, um nachzuweisen, ob die Verwendung von Glyphosat sicher ist oder nicht.

ERFAHRE, WIE DU UNSERE KAMPAGNE UNTERSTÜTZEN KANNST

Es gibt drei schnelle, einfache und effektive Maßnahmen, mit denen du zum Verbot von Glyphosat beitragen kannst:

Schicke eine E-Mail an deine lokalen Ministerien fĂŒr Landwirtschaft, Gesundheit und Umwelt

Wir brauchen dich, um deinen lokalen Vertretern mitzuteilen, wie wichtig dieses Thema fĂŒr dich ist, damit sie dies vor der Abstimmung am 16. November bei der EuropĂ€ischen Kommission deutlich machen können.

Du kannst unsere Briefvorlage verwenden, um die Kontaktaufnahme mit deinen wichtigsten Interessenvertretern noch einfacher zu gestalten.

Briefvorlage herunterladen

 

UnterstĂŒtze unsere Social-Media-Kampagne

Nutze unsere Materialien fĂŒr die sozialen Medien, die du hier findest, um in den sozialen Medien fĂŒr Aufsehen zu sorgen. Like und teile unsere BeitrĂ€ge auf Facebook, Twitter, Instagram und LinkedIn, um deine öffentliche UnterstĂŒtzung dort zu zeigen, wo sie von den EntscheidungstrĂ€gern gesehen wird.

Verbreite die Nachricht

Du kannst auch deinen Freunden, deiner Familie, lokalen Parkinson-Gruppen und anderen von dieser Kampagne erzĂ€hlen, damit sie sich ebenfalls fĂŒr ein Verbot von Glyphosat aussprechen können.

Further information

Alternatively, please contact us by emailing info@parkinsonseurope.org.

TAKE ACTION! JETZT HANDELN! KLICK AUF FOLGENDEN LINK:

https://www.parkinsonseurope.org/get-involved/advocacy/taking-action-to-prevent-the-renewal-of-glyphosate/

Ähnliche BeitrĂ€ge